News der Fachvereinigung Wärmepumpen Schweiz FWS

Zurück

  • Montag, 2. Mai 2022 - 5. Mai 2022: Wärmepumpen-Kurzveranstaltungen an der Swissbau

    Anlässlich der Swissbau 2022 in Basel, führt die FWS im Anschluss an die Vereinsversammlung 4 Kurzveranstaltungen durch. Sie dauern jeweils eine Stunde:

    12.30: Digitale Instrumente moderner Verbände am Beispiel der FWS
    14.00: Wärmepumpenlösungen bei grossen Gebäuden
    15.30: Förderprogramm für den Ersatz von fossilen und direktelektrischen Heizungsanlagen
    17.00: Energiesystem Gebäude und Mobilität - Wie lassen sich die Schlüsseltechnologien der Zukunft gewinnbringend und betriebssicher kombinieren?

    Anmeldung nicht erforderlich, keine Eintrittskosten (ausser Eintritt zur Swissbau).
  • Donnerstag, 10. März 2022 - Eingabe der Zertifikatsanträge ab 1.4.22 nur noch per Internet möglich

    Seit Dezember 2021 können die WPSM-Zertifikatsanträge auf dem Internet-Portal https://wpsm.fws.ch eingereicht werden.

    Die Online-Eingabe der WPSM-Zertifkatsanträge wird ab dem 1.4.2022 die bisherigen Möglichkeiten der Eingabe per Mail oder Post definitiv ablösen.
    Ab diesem Datum ist grundsätzlich nur noch die Einreichung des Antrags über Internet möglich. Daher werden Zertifikatsanträge, welche ab dem 1.4.22 per Mail bei der FWS eintreffen, nicht mehr verarbeitet. Per Post bei der FWS eingereichte Anträge werden zurückgesandt.

    Firmen, welche die Anträge nach wie vor per Mail oder Post einreichen möchten, senden diese unserer Partnerfirma, der Haustechnik-Planungsunternehmung GebäudeTechnikAtelier AG,
    Affolternstrasse 7, 8908 Hedingen zu.
    E-Mail info@g-t-a.ch, Telefon 044 761 44 53.

    Diese Unternehmung wird den Antrag im Internet erfassen und bei der FWS einreichen. Sobald der Antrag bei der FWS eröffnet ist, erhalten die Antragsteller wie bis anhin eine Bestätigungsmail von der FWS.

    Die Firma GebäudeTechnikAtelier AG wird diese Dienstleistung den Antragstellern direkt in Rechnung stellen. Es gelten die folgenden Preise:
    - Erfassen von Anträgen, welche per Mail eingehen: Fr. 200.- + MWST/Antrag
    - Erfassen von Anträgen, welche per Post eingehen: Fr. 300.- + MWST/Antrag
    - Mehraufwand für Rückfragen, Korrekturen
    an den Anträgen usw.: Fr. 135.-/Stunde + MWST/Antrag

  • Dienstag, 30. November 2021 - Pflichtenheft WPSM an SIA Norm 385/1 angepasst

    Mit Beschluss der Trägerschaft und nach Absprache mit dem SIA wurde das Pflichtenheft WPSM an die neuen Bestimmungen der SIA 385/1 (Warmwasser) anbgepasst. Die aktuelle Version kann ab sofort bei den Unterlagen auf dieser Webseite heruntergeladen werden.
  • Dienstag, 30. November 2021 - Verrechnung der Nachkontrolle 3. Betriebsjahr

    Die Projektleitung WPSM empfiehlt, dass die obligatorische Nachkontrolle im 3. Betriebsjahr bei der Offerte für eine neue WP-Anlage miteingerechnet und auch vom Installationsbetrieb in Rechnung gestellt wird.
    Dadurch können unliebsame Diskussionen mit den WP-Besitzerinnen und -besitzern im 3. Betriebsjahr verhindert werden.
  • Mittwoch, 15. September 2021 - BFE - Grosse Nachfrage nach Fördergeldern

    299 Millionen Franken flossen 2020 in Sanierungs- und Neubauprojekte.

    2020 war ein Rekordjahr für Das Gebäudeprogramm von Bund und Kantonen: Rund 299 Millionen Franken Fördermittel wurden ausbezahlt – so viel wie noch nie seit Bestehen des Programms. Am meisten Beiträge gingen an Wärmedämmprojekte (119 Mio Fr). Das grösste Wachstum verzeichneten im Berichtsjahr Haustechnikprojekte (+65% auf 62 Mio. Fr.). 7155 fossile Systeme wurden durch Heizsysteme mit erneuerbarer Energie ersetzt, am häufigsten durch eine Wärmepumpe.
    Über ihre Lebensdauer reduzieren die im Jahr 2020 dank Fördergeldern umgesetzten Massnahmen den Energieverbrauch des Schweizer Gebäudeparks um 5,7 Milliarden Kilowattstunden und den CO2-Ausstoss um rund 1,4 Millionen Tonnen CO2. (Quelle: BFE)